Kompetenz in Kunst und Kirche

Friederike Rave

So lebendig wie möglich

Raves Philosophie „So lebendig wie möglich“ spricht aus jedem ihrer vielfältigen Werke - sei es nun in der Illustration des Kindergottesdienstkalenders, den farbenintensiven Aquarellen oder in den teilweise skurill anmutenden Feder-/Tuschzeichnungen. Durch eine möglichst klare Formensprache mit vielen unterschiedlichen Malmitteln versucht Friederike Rave Geschichten zu erzählen, Bilder ohne Worte zu malen. Mit dem Pinsel zeichnet sie weiche Linien und skizzenhaft getuschte Flächen, mit der Feder feine Konturen. Ihre Bilder leben vom Kontrast der genauen Linie und dem schnellen, von verdünnter Tusche übermalten Flächen. Minutiös und geduldig gezeichnete Ornamente finden sich neben dem schnellen, heftigen Farbauftrag- Bewegung und Ruhe halten sich die Waage und übermitteln so auch eine leise Komik der Szenen. Die Arbeiten der Künstlerin sind auf den ersten Blick lesbar, aber erst beim zweiten Hinschauen wird dem Betrachter so manche Hintergründigkeit bewußt.

» Biografie

» Bildergalerie